DKB Bundeschampionat 2019

Bundeschampionat 2019 – Ein kurzer Rückblick

Der Hitzesommer hat glücklicherweise zum Bundeschampionat Pause gemacht und wir konnten bei gemäßigten Temperaturen mit unseren 5 qualifizierten Pferden auf die Reise gehen.

Mittwoch
Die erste Nacht im Zelt ist gut überstanden, alle Pferde sind munter.

Heute geht es für die 5 Jährigen Pferde um 16:00 Uhr in die erste Qualifikation, eine Springpferde-prüfung der Kl M*.

In der 1. Abteilung rangierten sich Sebastian Karshüning mit Larcona (Larcon x Clinton) auf Rang 11 und Vincenz Schulze Pröbsting mit Corvette (Cornet Obolensky x Quite Easy) auf Rang 22 ein.  Concare (Conthargos x Cornet Obolensky) und Vincenz wurden am Ende 40.

Coupeggio (Capistrano x Quipeggio) und Sebastian holten sich in der 2. Abteilung den 10. Platz.

Donnerstag
Die 5 Jährigen Pferde durften heute Pause machen und wurden nur auf dem Trainingsplatz leicht bewegt.

In die 1. Qualifikation ging es aber für die 7-Jährige Electra (Casall x Latus II) unter Vincenz Schulze Pröbsting, eine Springprüfung der Kl S*. Fehlerfrei aber leider 1 Punkt für Zeitüberschreitung ergab am Ende Platz 19.

Freitag
Für den heutigen Tag standen dann wieder alle Pferde auf dem Programm. Es ging los früh um 09:30 Uhr mit der 2. Qualifikation, einer Zwei Phasen Springprüfung der Kl S* für 7-Jährige Pferde. Auch in dieser Runde zeigte Electra (Casall x Latus II) ihr Vermögen und bestritt beide Phasen fehlerfrei. Am Ende wurden Vincenz und Electra damit 12. Platziertes Paar.

Direkt im Anschluss ging es mit den 5 Jährigen Pferden weiter. Auch hier stand die 2. Qualifikation an, eine Springpferdeprüfung der Kl M*. Sebastian und Coupeggio (Capistrano x Quipeggio) erhielten für Ihre Runde die Wertnote 8,1 und wurden damit in der 1. Abteilung 11. Paar. Damit hatte Coupeggio direkt sein Ticket für das Große Finale am Sonntag gesichert.

Sein 2. Pferd Larcona (Larcon x Clinton) platzierte Sebastian am Ende auf Rang 46.

Concare (Conthargos x Cornet Obolensky) und Vincenz erhielten die Wertnote 7,9 und waren damit knapp an einer Platzierung vorbei und landeten auf Rang 22.

Corvette (Cornet Obolensky x Quite Easy) und Vincenz kamen nach Sprung 3 kurz ins Stolpern, ein spannender Moment, aber die beiden haben dennoch den Parcours fehlerfrei in der erlaubten Zeit geschafft und landeten am Ende auf Rang 30.

Samstag
Heute stand für die 5 – Jährigen Pferde Corvette und Larcona das „Kleine Finale“ auf dem Programm.

Corvette (Cornet Obolensky x Quite Easy) zeigte gemeinsam mit seinem Reiter Vincenz eine Top Runde und wurde mit der Wertnote 8,0 belohnt. Damit sicherte er sich Rang 4 und zog in’s „Große Finale“ am Sonntag ein.

Larcona (Larcon x Clinton) und Sebastian wurde mit einem Abwurf am Ende 19.

Die 7 – Jährige  Electra (Casall x Latus II) hatte bereits heute ihren Finalauftritt. Es ging um den  Preis der Ssang Yong Motors Deutschland eine Springprüfung der KL S** mit Stechen.  Ein sehr anspruchsvoller Parcours, der von den beiden am Ende auf Platz 24 entschieden wurde.


Sonntag
Heute ging es für Corvette und Vincenz sowie für Coupeggio und Sebastian um das Finale, einer Spezialspringpferdeprüfung der Kl M** mit 2 Umläufen. Nach 2 spannenden Runden wurden am Ende Corvette (Cornet Obolensky x Quite Easy) und Vincenz 12. und Coupeggio (Capistrano x Quipeggio) mit Sebastian 15.

Resümee
Es bleibt „Danke“ zu sagen, an die Pferdebesitzer die diesen Sport so möglich machen und es uns ermöglicht haben, diese tollen Pferde in Warendorf zeigen zu können. Es war eine sehr zufriedenstellende Woche mit tollen Pferden in anspruchsvollen Prüfungen.
 

Turnierberichte

 

23.08 – 28.08.2019 Westfalenwoche
Bei mehr als Hochsommerlichen Temperaturen gelange es unserem Team noch ein weiteres Pferd für das diesjährige Bundeschampionat zu qualifizieren. Larcona (Larcon x Clinton) schaffte den Sprung mit der Wertnote von 8,1.

28.06.2019
Auf dem noch neuen Sandplatz in Dinslaken Hiefeld gelang es unserem Team weitere Tickets nach Warendorf zu lösen. In der Qualifikation der 5 Jährigen Pferden sicherten sich das Ticket Concare (Conthargos x Cornet Obolensky) mit einer Wertnote von 8,4 und Elvithago (Elvis ter Putte x Conthargos) mit einer Wertnote von 8,0.

10.05 + 11.05.2019 Unna – Massen
Auch in diesem Jahr gelang es unserem Team auf der ersten Qualifikation für das diesjährige Bundeschampionat begehrte Tickets zu lösen. Der 5 Jährige Coupeggio holte sich mit der Wertnote 8,3 das erste Ticket unter seinem Reiter Sebastian Karshüning. Ebenfalls 5 Jährig und erfolgreich unterwegs waren Corvette und Vincenz Schulze Pröbsting. Mit einer Wertnote von 8,1 qualifizierten sich die beiden für das Bundeschampionat.


 

Qualifizierte Pferde (Stand 30.06.2019: )

Springen – 5 Jährige Pferde
Coupeggio                         (Capistrano x Quipeggio)
                                               Unna-Massen Wertnote 8,3

Corvette                             (Cornet Obolensky x Quite Easy)
                                               Unna – Massen Wertnote 8,1

Concare                              (Conthargos x Cornet Obolensky)
                                               Dinslaken Hiesfeld  Wertnote 8,4

Elvithago                             (Elvis ter Putte x Cornet Obolensky)
                                               Dinslaken Hiesfeld Wertnote 8,0

Larcona                               (Larcon x Clinton)
                                               MS Handorf Westfalenwoche Wertnote 8,1

Springen – 6 Jährige Pferde
Neben einer Wertnote von mehr als 8,0 in einer Qualifikation benötigen diese Pferde noch eine weitere M Platzierung.

Wir sind die 10a vom Friedrich-Wöhler-Gymnasium aus Eutin. Ein halbes Jahr vor den Sommerferien fingen wir an, für unsere Klassenfahrt in diesem Sommer Ideen zu sammeln. Paris, Warschau oder Berlin? Aber da hatte unser Lehrer Herr Callsen etwas ganz anderes vor. Wir diskutierten und diskutierten. Am Ende wurde es – dreimal dürft ihr raten – Usedom! Eine Woche lang! Und das auch noch per Fahrrad.

 

Aber weil es dann doch die schönste Klassenfahrt unserer bisherigen Schulzeit war, wollen wir uns an dieser Stelle bei Herrn Callsen bedanken. Für seine Dickköpfigkeit. Denn sonst hätten wir alles das nicht erlebt, von dem wir euch hier erzählen können. Danke, Herr Callsen. Und viel Spaß beim Erinnern und Mitlachen.

Tortour-Tagebuch

Wenn jeder Meter auf der Landstraße zur Qual wird. Wenn man stundenlang auf das Flickzeug wartet. Wenn man bei jedem Schritt an gestern erinnert wird ... muss man dieses Gefühl festhalten. Deshalb haben wir alle unsere Erinnerungen zusammengetragen, um ja keinen Meter unserer TorTour zu vergessen.